16. Mai 2022

Neues in Version 22.1

Produktübergreifend

Barcodescan

Sie erhalten häufig unterschriebene Auftragsbestätigungen und müssen diese mühsam ins System einpflegen? Wir haben die Lösung, denn das SelectLine DMS bietet nun offiziell den Barcodescan an. Nachdem Sie ein Dokument in einen bestimmten Zielpfad eingescannt haben, wird dieses mithilfe eines abgedruckten QR-Codes automatisch in der entsprechenden Akte archiviert und verschlagwortet. Gleichzeitig wird auch am Datensatz in der Warenwirtschaft eine Archivverknüpfung erzeugt. So können Sie in kurzer Zeit und mit wenig Aufwand neue Dokumentenversionen hochladen.

Neuerungen Warenwirtschaft

Einkaufspreisvorerfassung

Auch mit der Version 22.1 haben wir wieder viele Uservoice Wünsche erfüllt. Einer davon war die Einkaufspreisvorerfassung in der SelectLine Warenwirtschaft. Ab sofort können Sie auf der Seite „Vorerfassung“ in den Einkaufskonditionen Preise, inkl. Rabatten und Staffelungen, mit einem Gültigkeitsdatum erfassen. Sparen Sie so wertvolle Zeit und planen Sie Aktionen oder Preiserhöhungen im Vorfeld. Sobald die Gültigkeit der Einkaufspreise erreicht ist, können diese mit wenigen Klicks übernommen werden. Um hierbei immer den Überblick zu behalten, zeigen farbliche Kennzeichnungen, ob es sich um einen abgelaufenen, aktuell gültigen oder ausstehenden Einkaufspreis handelt. Mithilfe einer Toolboxfunktion lässt sich dieser Prozess auch vollständig automatisieren. Die vorerfassten Daten werden Ihnen zusätzlich in der Aufgabenübersicht angezeigt.

Assistent zur Aktualisierung der Verkaufspreise

Bleiben wir bei Preisänderungen: Sie sind es leid, zahlreiche Preisanpassungen einzeln vorzunehmen? Bei einer großen Menge an Artikeln, kann dieser Prozess zum echten Zeitfresser werden. Lassen Sie die Arbeit doch zukünftig von Ihrem persönlichen Assistenten durchführen. So haben Sie die Möglichkeit, Listen- und Preisgruppenpreise für mehrere Produkte gleichzeitig zu ändern. Die Artikelmehrfachauswahl hilft Ihnen dabei, genau die Artikel auszuwählen, die Sie für die Preisanpassung vorsehen möchten.

Neuerungen CRM

Inaktive Adressen

Zur besseren Übersichtlichkeit sollten nicht mehr benötigte Adressen von Kunden, Lieferanten und Interessenten nicht in Ihren täglichen Abläufen angezeigt oder in Ihren Suchen gefunden werden. Hierzu können Sie mit der Version 22.1 Adressen im CRM mit dem Status „Inaktiv“ versehen und diese daraufhin auch ausblenden. Im Kopfbereich einer Adressmaske wird Ihnen mit einem Symbol angezeigt, ob es sich um einen aktiven respektive inaktiven Kontakt handelt. So behalten Sie einfacher den Überblick und finden schneller, was Sie wirklich suchen.

Neuerungen Kasse

E-Bon

Mit dem E-Bon-Modul für die PC-Kasse können Sie ab sofort auf die Ausgabe von Papierbelegen verzichten. Es bietet alle Funktionen, um digitale Kassenbelege gesetzeskonform zu erstellen und an Ihre Kunden weiterzugeben. Hierfür wird ein QR-Code generiert, den der Kunde nun nur noch mit seinem Smartphone scannen muss. Da das Aussehen des E-Bons auf den flexiblen Druckvorlagen für die Kassenbelege basiert, können Sie diese an Ihre und die individuellen Bedürfnisse Ihrer Kunden anpassen. Die Ausgabe eines Papierbons ist natürlich auch weiterhin möglich.

Neuerungen Mobile

Artikelbild

Finden Sie dank eines Bildes jetzt schneller, was Sie suchen. Sind in Ihrer Warenwirtschaft Fotos oder Grafiken zu einem Artikel hinterlegt, können diese jetzt auch in der Artikelauswahltabelle und den Artikeldetails angezeigt werden. Dank dieser optischen Unterstützung verschaffen Sie sich schneller einen Überblick und müssen im Zweifelsfall nicht die gesamte Produktbeschreibung lesen.

Neuerungen Rechnungswesen

Metadaten, Standardpfad und Steuern

Immer den Überblick behalten und Belege schnell finden? Ab der Version 22.1 ist das noch einfacher. Alle digitalen Belege, die nach der vollständigen Verbuchung im SelectLine DMS archiviert werden, werden mit Metadaten angereichert. Anhand von Buchungsinformationen wie dem Kreditor, dem Aufwandskonto oder dem Buchungsbeleg, sind archivierte Belege so schnell und einfach wiederzufinden. Diese Neuerung gilt übrigens nicht nur für das SelectLine DMS, sondern auch für die Schnittstelle zu docuvita. Wird das SelectLine DMS erstmals in Ihrem Produktivmandant für die Archivierung aktiviert, so wird automatisch der Archivierungspfad im Mandanten hinterlegt. Der eingestellte Standardpfad ermöglicht dann eine gezielte Archivierung alle Ihrer digitalen Belege.

Und auch im Rechnungswesen konnten wir wieder einen Wunsch aus dem Uservoice umsetzen. Digitale Belege können nun mit der Eingabe „exklusive Steuer“ oder „inklusive“ Steuer kontiert werden. Beim Erhalt einer Rechnung, bei der Nettopositionen dargestellt werden, können Sie die Beträge der Positionen jetzt bequem übernehmen. Die Steuer wird automatisch anhand des Steuerschlüssels des Kontos errechnet. Wenn Sie die Beträge weiterhin brutto eingeben möchten, können Sie dies über die Auswahl „inklusive Steuer“ tun.

Bankassistent

Im Bankassistenten kann jetzt zwischen dem Importformat „Standardformat“ und „Individueller Import“ unterschieden werden. Die neue Funktionalität erlaubt es Ihnen, Kontoauszüge aller Formate, die Ihnen als Text- oder XML-Datei zur Verfügung stehen, einzulesen. Der Importassistent unterstützt Sie dabei, Importmuster anzulegen. Alle darin hinterlegten Einstellungen der Suchtexte, der Kennzeichen und der Optionen zur OP-Ermittlung werden nach dem Import verwendet, um die Zuordnung der Kontenbewegungen vorzunehmen.

One-Stop-Shop-Verfahren

Für das One-Stop-Shop-Verfahren besteht ab Version 22.1 die Option, sämtliche Umsätze als CSV-Datei zu exportieren und somit im Onlineportal des Bundeszentralamts für Steuern hochzuladen. Um alle Daten für den Export vervollständigen zu können, wurden die dazugehörigen Eingabemöglichkeiten im Konto und in der Erfassung der Buchung erweitert. Neben der Auswahl des Verfahrens, müssen Sie nun bei der Eingabe nach dem Steuersatz differenzieren. Zusätzlich ist es bei dem One-Stop-Shop-Verfahren nach der EU-Regelung gemäß §18j UStG erforderlich, den konkreten Sachverhalt der Transaktion anzugeben. Nur so können die Daten durch das Bundeszentralamt für Steuern vollständig verarbeitet werden.

Neuerungen Produktion

Produktionsplanung, -steuerung und verbesserte Performance

In der Produktionsplanung stehen Ihnen mit der neuen Version die Anzeige aller Ebenen einer Fertigungsliste sowie die Terminberechnung über alle Ebenen der Fertigungsliste zur Verfügung. So verschaffen Sie sich schnell einen Überblick zu den notwendigen Verbrauchsartikeln und Arbeitsschritten und beziehen in der Terminberechnung auch die Zeiten für Unteraufträge mit ein. In der Produktionssteuerung können Intervalle für die zukünftige und rückwärtige Planungsbetrachtung noch feiner definiert werden. Auch das Intervall, in dem die Produktionssteuerung die Planungsansicht aktualisiert, kann genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden. Der Einstellbereich reicht hier von 1 Minute bis zu 8 Stunden. Davon profitieren nicht nur Sie, sondern auch die Performance des Programms.

Neuerungen DMS